Es freut uns sehr, die Werke des südkoreanischen Künstlers Woo Jong-Taek erstmals in einer Einzelausstellung in der Nürnberger Galerie präsentieren zu dürfen.
In seinen kraftvollen Gemälden sucht Woo mit expressivem Ausdruck nach vollendeter wie dynamischer Abstraktion, um den ältesten Fragen der Menschheit nach dem Woher und dem Ursprung allen Seins nachzuforschen. In farblicher Reduktion sind seine Werke eine Repräsentation ursprünglicher Kraft und des ewigen Kreislaufs von Werden und Vergehen.

Vernissage am Sonntag, 21. Mai 2017 von 11 bis 14 Uhr.
Der Künstler ist anwesend.
Einführende Worte: Klaus D. Bode


Laufzeit der Ausstellung: 23. Mai bis 17. Juni 2017
Zur Ausstellung ist ein Begleitheft erschienen.
Woo Jong-Taek Memory of Origin