Ernst Ludwig Kirchner

In einer natürlichen Umgebung porträtiert Kirchner in einer vertraulichen Szene eine “Frau im Grünen”. Die Zeichnung stammt aus der stärksten Zeit von Ernst Ludwig Kirchner. Im Jahr 1912 reiste er mit Erna Schilling auf die Insel Fehmarn in der Ostsee, gemeinsam lebten sie beim Wärter des Leuchtturms Staberhuk. 1912/1913 bekamen Kirchner und seine Partnerin häufig Besuch, unter anderem von Erich Heckel und Otto Mueller. Diese Aufenthalte auf Fehmarn prägten Kirchner intensiv. Die Kontemplation in der Natur, die Zweisamkeit mit seiner Lebensgefährtin und die inspirienden Treffen mit seinen Malerkollegen waren ihm eine wichtige Quelle der Inspiration in dieser Zeit. Rückseitig Nachlass-Stempel mit der Bezeichnung “P Be/B8 2”

Enquiry